| Sprechzeiten: Mo-Fr 10-12 Uhr | Mo + Do 16-18 Uhr | Fr 13-16 Uhr

Tel.: 07475 / 9 55 00 | E-Mail: info@fachpraxis-abt.de

Diagnostische Möglichkeiten

in unserer Fachpraxis

Diagnostik


Als Fachpraxis für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie stehen in unserer Praxis in Burladingen zahlreiche diagnostische Möglichkeiten und Verfahren direkt vor Ort zur Verfügung. Insbesondere der Bereich Sonographie (Ultraschall) liefert meist zügig aussagekräftige Resultate und hilft uns, Befunde zeitnah abzuklären.

Selbstverständlich profitieren auch unsere Patienten im Bereich der allgemeinmedizinischen / hausärztlichen Versorgung von diesen Möglichkeiten.

Ultraschall-untersuchungen

Bauchsonografie

Bei der Bauchsonographie handelt es sich um eine Ultraschalluntersuchung der Bauchraumes. Mit Hilfe der Bauchsonographie können Organe wie die Leber, die Gallenblase, die Gallenwege, die Bauchspeicheldrüse, die Nieren, die Nebennieren und die Milz abgebildet werden. Sie ermöglicht es zu beurteilen, ob die entsprechenden Organe oder das umgebende Gewebe Auffälligkeiten aufweisen.

Die Bauchsonographie wird angewendet, um die Ursache unklarer chronischer oder akuter Bauchbeschwerden zu entdecken oder um zu überprüfen, ob bei einem Unfall Organe des Bauches verletzt wurden.

Schilddrüsensonographie

Die Schilddrüsensonographie ist eine präzise Methode, um Veränderungen an der Schilddrüse und ihrer Funktion festzustellen. Die Schilddrüsensonographie bildet auch Auffälligkeiten der Schilddrüse, die noch keine Symptome hervorrufen, zuverlässig ab und ist somit ein wichtiges Instrument bei der Erkennung von Tumorerkrankungen.

Die Schilddrüsensonographie wird vewendet zur Erkennung von

  • Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse (Hypothyreose)
  • Entzündungen der Schilddrüse
  • Anatomische Veränderungen oder Funktionsveränderungen der Schilddrüse
    • Schluckstörungen und Fremdkörpergefühl
    • Veränderungen der Herzfrequenz
    • Gewichtsveränderungen
    • gestörtem Wärme- / Kälteempfinden
    • Unruhezustände oder Antriebsarmut

sowie bei der Nachsorge bei Tumorerkrankungen.

Doppler der hirnversorgenden Gefäße

Der Doppler der hirnversorgenden Gefäße ist ein wichtiges diagnostisches Verfahren zur Prävention, Erkennung und Nachsorge von Schlaganfällen.

Es handelt sich um eine einfache, schmerz- und risikofreie Untersuchung. Mittels Ultraschall können Einengungen durch Arterienverkalkungen, Erweiterungen der Arterien, sogenannte Aneurysmen, Gefäßverletzungen und angeborene Gefäßmissbildungen dargestellt werden . So lassen sich in vielen Fällen aufwendigere Untersuchungsmethoden wie Röntgenuntersuchungen, CT oder MRT vermeiden.

Kardiologische Untersuchungen

Belastungs EKG

Ein Belastungs-EKG dient der Diagnose bestimmter Herz-Kreislauf-Erkrankungen, wie beispielsweise der koronaren Herzkrankheit. Weiterhin lassen sich mit Hilfe eines Belastungs-EKGs Aussagen über die allgemeine körperliche Fitness des Patienten treffen. Bei der Durchführung eines Belastungs-EKG werden die elektrischen Impulse des Herzens über Elektroden aufgezeichnet, während der Patient sich körperlich betätigt.

Ein Belastungs-EKG ist insbesondere erforderlich

  • zur Kontrolle nach einem Herzinfarkt oder Bypass-Operationen
  • zur Diagnose von belastungsbedingten Herzrhythmusstörungen
  • zur Beurteilung des Erfolges bei der Behandlung von Herzerkrankungen
  • zur Beurteilung der individuellen Leistungsfähigkeit

Echokardiographie

Die Echokardiographie (Herzecho) macht Ihr Herz und dessen Bewegungen mittels Ultraschallsonographie sichtbar. Die Echokardiographie gibt Aufschluss über verschiedene Herzerkrankungen und ist eines der wichtigsten Diagnoseverfahren zur Behandlung von Menschen mit Herzerkrankungen.

Die durch die Echokardiographie enstehenden Abbildungen zeigen die Struktur des Herzens und ermöglichen die Beurteilung von Größe und Funktion der Herzkammern und Herzklappen sowie der Dicke des Herzmuskels. Dabei kann das Herz in Echtzeit bei der Arbeit beobachtet werden, so dass sich die Fließrichtung der verschiedenen Blutströme sowie die Pumpleistung des Herzens bestimmen lassen.

24h Blutdurckmessung

Unser Blutdruck ist im Laufe des Tages erheblichen Schwankungen unterworfen und reagiert auch auf kleinste körperliche oder psychische Belastungen. Mit einer Langzeitblutdruckmessung können diese Schwankungen erfasst und aufgezeichnet werden.

Zur Durchführung einer 24-Stunden Blutdruckmessung erhält der Patient ein spezielles Messgerät, das den Blutdruck in regelmäßigen Abständen misst und aufzeichnet. Dabei geht der Patient seinen gewohnten Tagesabläufen nach und dokumentiert seine Aktivitäten sowie die Einnahme von Medikamenten in einem Tätigkeitsprotokoll. Bei der Erstellung der Auswertung werden die Einträge des Protokolls mit den Aufzeichnungen des Meßgerätes zusammengeführt.

Somit ergibt sich ein viel genaueres Bild, als es mit Messungen, die jeweils nur einen kurzen Moment erfassen, möglich wäre.

Laboruntersuchungen


Unsere Praxis verfügt über eine umfangreiche Laborausstattung sowie über geschultes Personal.
Als hämatologisch orientierte Fachpraxis sind wir in der Lage, eine große Bandbreite an serologischen Untersuchungen durchzuführen.